Lernförderung für Kinder:
      Ohne Stress kann lernen leicht sein!

Für jedes Schiff gibt es einen perfekten Bauplan und es ist die Aufgabe der Ingenieure dafür zu sorgen, dass kleine Fehler beim Bau sofort behoben werden, noch bevor sie versteckt und zu großen werden können! Möchten Sie vermeiden, dass Ihr Kind unter einer kleineren oder größeren Störung leidet mit möglicherweise unabsehbaren Folgen?

  • Lernstörungen im Lesen, Schreiben, Rechnen, Spracherwerb ...?
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Faulheit, Tagträumereien, Unruhe ...?
  • Prüfungsangst?
  • Bettnässen, Allergien, Koordinationsschwierigkeiten ...?
  • Aggressionen, Probleme im Sozialverhalten?

Tief verborgene Ängste, negative Erfahrungen, Wahrnehmungsstörungen, Bewegungsmangel, falsche Ernährung uvam. verursachen Stress im Körper. Wichtige Gehirnfunktionen werden blockiert. Dadurch entsteht ein Teufelskreis aus Angst - Fehlleistung - Misserfolgserlebnis - Angst vor Fehlleistung - Misserfolgserlebnissen – Angst usw. Kinesiologische Verfahren zum Stress-Abbau können Abhilfe schaffen, indem die Ursachen des Stresses aufgedeckt und abgebaut werden und darüber hinaus funktionsgerechte neuronale Netzwerken angeregt werden. So können

  • Lernblockaden dauerhaft gelöst werden
  • alle benötigten Gehirnfunktionen optimal zusammenarbeiten
  • Lernfortschritten ermöglicht werden, verbunden mit
  • verbesserter Selbstwahrnehmung und Stärkung des Selbstbewusstseins

Achtung: Um alte Gewohnheiten auszuschalten, werden häusliche Übungen über einen Zeitraum von etwa 21 Tagen empfohlen.

Die Angewandte Kinesiologie ersetzt keine Defizite im Lernstoff, sie ist also keine "Nachhilfestunde" im herkömmlichen Sinn, sondern sie ermöglicht Kindern, Blockaden zu lösen, ihr volles Lernpotential zu nutzen, Versäumtes leicht aufzuholen und wieder Freude am Lernen zu entdecken.

Aus systemischer Sicht ist auch zu beachten, dass Kinder oft ungelöste Probleme ihrer Eltern übernehmen. Es ist dann sinnvoller, mit Mutter oder Vater zu arbeiten, um dadurch "zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen".